skip to Main Content
Der ImmoCoach Im Interview Mit IMMOBILIEN-PROFI

Der ImmoCoach im Interview mit IMMOBILIEN-PROFI

Der ImmoCoach im Interview mit IMMOBILIEN-PROFI

Der ImmoCoach, Hakan Citak, ist zu Gast bei Werner Berghaus, dem Geschäftsführer des Inmedia-Verlages, der die Zeitschrift Immobilien-Profi herausgibt. Der ImmoCoach stellt ausführlich seine Online-Akademie vor, in der private Immobilieneigentümer lernen können, ihr Objekt professionell zu vermieten oder zu verkaufen, ohne in die zahlreichen möglichen Fallen zu tappen. Werner Berghaus interessiert sich unter anderem dafür, ob Hakan Citak mit der Akademie weitere Kunden gewinnt und welche andere Zwecke das Projekt erfüllen könnte.

Der ImmoCoach: Hallo zusammen. Ich habe gleich ein interessantes Interview und bin beim Inmedia Verlag eingeladen, der der Herausgeber der Zeitschrift Immobilien-Profi ist. Diese Zeitschrift ist natürlich vielen Marktteilnehmern, Immobilienmaklern usw. bekannt. Initiatior bzw. Geschäftsführer des Inmedia Verlages ist Werner Berghaus, der deutschlandweit eine bekannte Größe ist. Ich bin gespannt auf das Interview und die Fragen, die mir dort gestellt werden. Wie gehabt werde ich das Ganze filmen und einen Interview-Teaser zurechtschneiden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei!

Hier der Teaser zum Interview:

Beginn Interview

Werner Berghaus: Hallo und herzlich willkommen zum heutigen Interview. Mein Gast ist Hakan Citak, Immobilienmakler in Köln. Er war schon einmal zu Gast hier bei uns, und zwar im Rahmen des Maklertrios. Er ist außerdem Buchautor und „Der ImmoCoach“. Was hat es mit dem ImmoCoach auf sich?

Hakan Citak: Vielen Dank für die Einladung zum Interview! Was hat das mit ImmoCoach auf sich? Ich bin ja selber Makler in Köln und auch lokal arbeitender Makler und sehe einen Wandel und auch auftretende Probleme.

Viele Makler kritisieren die aktuelle Situation. Was ist zum Beispiel mit den sogenannten PropTech-Unternehmen, mit den Lead-Verkäufern? Makler werden mehr und mehr in die Abhängigkeit dieser Lead-Verkäufer manövriert, ob bewusst oder unbewusst. Dann ist nach wie vor ein weiteres Problem das vorherrschende negative Klischee der Immobilienmakler bei vielen privaten Immobilieneigentümern. Man muss den Eigentümer während der Dienstleistung davon überzeugen, dass man trotz allem ein kompetenter Makler ist.

Hier das Video zum Interview in voller Länge:

Werner Berghaus: Das sind ja die Hindernisse, die man vorher überwinden muss.

Hakan Citak: Ja genau. Ich wollte diese Probleme für mich lösen. Ich wollte mich nicht in die Abhängigkeit eines sogenannten Lead-Portals begeben. Und wollte das negative Image des Berufstandes des Maklers durchbrechen. Das mache ich ja schon in Köln mit unseren Auftraggebern. Wir überzeugen jedes Mal unsere Auftraggeber, dass ein Makler definitiv seine Rechtfertigung hat, beim Immobilienverkauf oder bei der Vermietung. Und ich wollte es gern noch offensiver angehen und das eben auch deutschlandweit. Im Prinzip so, dass Immobilieneigentümer wissen oder wertschätzen, wie wichtig die Dienstleistung eines Maklers ist und ich wollte am eigenen Leib erfahrbar machen, wie schwer eigentlich die Immobilienvermittlung ist.

Werner Berghaus: Also derjenige – bleiben wir mal beim Verkauf – der plant, seine Immobilie zu verkaufen, stößt möglicherweise auf ihr Buch. Das kann man auch bei Amazon bestellen oder auch bei ihnen. Er liest dann dort erst einmal, was alles zu beachten ist. Gut, da werden sie wahrscheinlich nichts ausgelassen haben – ähnlich sind wir auch mit dem Impuls Magazin vorgegangen – und wirklich alle Facetten beschreiben, es nicht so einfach darstellen und auf Gefahren und Hindernisse hinweisen. Jetzt hat man damit ja noch keinen Auftrag generiert. Wie geht es dann weiter oder was steckt denn sonst dahinter? Es gibt ja eine Website dazu.

Hakan Citak: Es gibt eine Website mit der Online-Akademie. Es gibt Ratgeber zu den unterschiedlichen Lebenssituationen, wie die Immobilie im Alter, Immobilie im Scheidungsfall oder Immobilie im Erbfall. Dann gibt es auch weitere kostenlose Ratgeber: die Immobilie selbst vermieten oder verkaufen, so dass man schon einen guten Überblick davon bekommt, was alles dazugehört, um zur Entscheidungsfindung zu gelangen. Verkaufe ich meine Immobilie? Behalte ich sie, will ich sie weiterhin bewohnen oder vermiete ich sie? Da geben wir mit der Akademie online eine Hilfestellung, sodass die Immobilieneigentümer sich erst einmal gut aufgehoben fühlen und für sich selbst die Entscheidung fällen.

Ich bin der Meinung, dass die Immobilieneigentümer die eh beratungsresistent sind und dieses negative Klischee haben und sagen „ich werde sowieso keinen Immobilienmakler mit dem Verkauf oder der Vermietung beauftragen“, die darf man auch nicht versuchen zu überreden. Ich will diese anderweitig mit gutem Content, mit guten Ratgebern, Büchern etc. auf andere Weise überzeugen, dass der Weg mit einem Makler doch definitiv der bessere wäre.

Der ImmoCoach die Online Akademie

Werner Berghaus: Jetzt machen ja viele Kollegen auch diese Infoveranstaltungen, einige sogar bei der Volkshochschule, die gewinnen damit eigentlich immer einen Auftrag. Sie gehen einen ähnlichen Weg, nur nicht so persönlich und sie machen sich auch viel mehr Arbeit.

Hakan Citak: Ich sage es mal so: Ich mache mir am Anfang viel mehr Arbeit. Das Projekt auf die Beine zu stellen, das hat schon zwei Jahre gedauert, ein Jahr Recherchephase und Weiterbildung darüber, wie überhaupt ein Online-Akademie oder ein Online-Kurs funktioniert. Darüber habe ich viele Weiterbildungsseminare und andere Fortbildungsmöglichkeiten besucht. Und dann kam erst einmal das Konzept: Wie kann man etwas auf die Beine stellen? Und dann geht es danach in die Umsetzungsphase. Da muss am Anfang viel geschrieben werden und ich habe eine ganze Weile sehr viel geschrieben. Erst einmal gab es Chaos und meine Lektorin sagte: „Uiuiui!“ Sie hat das auf professionelle Weise ins rechte Licht gerückt. Dann wurden sämtliche Ratgeber entwickelt, die Videokurse wurden aufgenommen, also das komplette Paket. Bis wir überhaupt startklar waren gab es ein Jahr Recherchearbeit – wie, was warum? – und ein Jahr Umsetzungsphase. So sind wir Ende März 2018 – übrigens zum zehnjährigen Jubiläum von Citak Immobilien – online gegangen.

Werner Berghaus: Trotzdem, in der Zeit hätten sie auch eine Menge Infoveranstaltungen machen können. Führen sie solche durch?

Hakan Citak: Nein, aktuell nicht.

Werner Berghaus: Passt aber eigentlich zu Buch!

Hakan Citak: Ja, definitiv. Nur man muss eins bedenken. Man bereitet eine Infoveranstaltungen zwar nur einmal vor und übt das dann ein. Und dann muss man jedes Mal so eine Veranstaltung machen. Ich habe dagegen die Online-Akademie gegründet, die up to date ist. Ich bin der Meinung es wird sich nach und nach viel mehr in Richtung Online-Learning bewegen. Ich habe das System nur einmal erstellt und es läuft ohne mein Zutun immer weiter und das sogar deutschlandweit

Werner Berghaus: Das ist ein gutes Stichwort. Wir haben sie hier kennengelernt als Teil des Maklertrios. Sie haben sich die Stadt Köln aufgeteilt und sie sind eigentlich überzeugter Farmer für den Kölner Norden. Was machen sie mit den deutschlandweiten Interessenten?

Hakan Citak: Also, ich bin überzeugter Farmer und es wird auch nach wie vor so bleiben, denn ich kenne mich in Bergisch Gladbach, Düsseldorf oder anderen Städten nicht so gut aus. Ich habe, ehrlich gesagt, auch keine Kapazitäten oder Zeit dafür, mich mit diesem Markt auseinanderzusetzen. Dafür gibt es andere Kollegen die kompetent vor Ort lokal arbeiten und mein Ansinnen ist, ein Netzwerk aufzubauen aus wirklich kompetenten Maklern vor Ort, die man ruhigen Gewissens empfehlen kann. Anders als diese Lead-Portale zum Beispiel, die drei oder vier Maklern den Kontakt zu Immobilieneigentümern verkaufen.

Denjenigen, die wirklich Hilfe bei Vermietung oder Verkauf benötigen, den besten Makler vor Ort zu empfehlen, sehe ich ein sehr großes Potenzial auch für die Zukunft. Dadurch könnten wir diese negativen Klischees der Makler deutschlandweit verbessern.

Werner Berghaus: Im Moment ist das System ja sehr stark auf sie gebrandet, da müsste man sich überlegen, wie man dieses Prinzip vervielfältigen könnte. Was erhält der Kunde? Stufe Eins, Buch kaufen, das ist der Eintritt. Wer sich dafür interessiert, wird es auch finden. Die Leute haben immer ein Problem, das sie lösen wollen, dafür ist das Buch dann gut. Was habe ich mit dem Buch? Der Preis liegt um die 30 Euro?

Hakan Citak: 29,90 Euro. Da gibt’s noch einen Bonusteil mit dem Buch zusammen: einen Zugang zum offenen Mitgliederbereich, in dem man insgesamt fünf Ratgeber bekommt und in der Vermietungs-Akademie noch dazu drei Stunden Videomaterial. Also diese ganzen Ratgeber plus nochmal diese Entscheidungshilfe für oder gegen einen Immobilienmakler. Beim Verkauf sind es vier Stunden Videomaterial wieder mit der Entscheidungshilfe.

Werner Berghaus: Das ist alles noch beim Buch dabei?

Hakan Citak: Ja, genau, im offenen Mitgliederbereich. Man bekommt also schon viel an Input, an Content, eine Hilfestellung für Menschen in verschiedenen Situationen. Vielleicht ist man überzeugt und findet, okay, das ist wirklich eine gute Qualität und das System gefällt mir ausgesprochen gut und so könnte man dann auch selber professionell vorgehen. Viele werden aber sicherlich auch sagen: Das ist mir dann doch ein bisschen zu viel Aufwand, da brauchen wir dann schon den kompetenten Makler, der diese Arbeit dann übernimmt.

Werner Berghaus: Offener Mitgliederbereich: Also, wenn jemand die Webseite findet –  der-immocoach.de – der kann das nutzen und braucht das Buch nicht.

Hakan Citak: Nein, nicht mehr. Das hatten wir am Anfang so gemacht, jetzt sind wir dabei, das umzustellen. Derjenige, der das Buch kauft, wird daneben auch automatisch die Zugangsdaten zum offenen Mitgliederbereich bekommen.

Werner Berghaus: Wenn man aber ohne das Buch die Webseite findet, kommt man dann hinein?

Hakan Citak: Derjenige kann sich kostenlos die Ratgeber holen.

Werner Berghaus: Ich habe noch Zugang, auch ohne das Buch?

Hakan Citak: Ja, sie haben noch Zugang dazu.

Werner Berghaus: Aber es geht weiter, es gibt neben dem offenen noch einen geschlossenen Mitgliederbereich. Was passiert da?

Hakan Citak: Genau. Es gibt die Vermietungsakademie und eine Verkaufsakademie. In der Vermietungsakademie gibt es neun Stunden Videomaterial und zusätzlich knapp 60 Leitfäden und 13 Checklisten. Dann wir haben auch eine Menge an Vorlagen wie zum Beispiel Mieterselbstauskunft etc., also alles was man braucht. In der Verkaufsakademie ist es ähnlich, mit elf Stunden Videomaterial und das ist dann in 16 beziehungsweise in der Vermietungsakademie in 15 Lektionen aufgeteilt. Wir beginnen bei null und dann wird auch dieser Lernfortschritt begleitet, damit man die Lektion jeweils abhaken kann und weiß, wie viel Prozent man erreicht hat. Es endet immer mit der Lektion: mit Makler oder ohne Makler? Und mit der Beschreibung „wie wähle ich den richtigen Makler für mich und für meine Immobilie? Welche Kriterien sind entscheidend?“ Das gibt es allerdings auch in dem offenen Mitgliederbereich. Ich stelle mir das so vor. Jemand der sich intensiv mit dem Verkauf oder mit der Vermietung der eigenen Immobilie ohne Makler beschäftigen möchte, kann das innerhalb eines Wochenendes lernen. Der Zugang ist zwölf Monate lang offen und wird danach entweder verlängert oder geschlossen. Aber wenn man sich sehr intensiv an einem Wochenende mit dieser Thematik beschäftigen möchte, ermöglicht das System das und man kann es auch jederzeit auf ein Jahr verlängern. Man kann sich zum Beispiel sagen: Dieses Wochenende nehme ich mir mal eine Stunde Zeit. Das System ist ja 24 Stunden und sieben Tage in der Woche verfügbar.

Vermietungsakademie Platin - Der ImmoCoach     Verkaufsakademie Platin - Der ImmoCoach

 

 

 

 

 

 

 

 

Werner Berghaus: Man wird geführt, okay. An einem Wochenende wäre es zu schaffen, was kostet das?

Hakan Citak: Die Verkaufs- und Vermietungsakademie zum Einführungspreis jeweils 199 Euro inklusive Mehrwertsteuer, und wenn man noch ein bisschen mehr haben möchte plus persönliches Coaching, also eine Stunde Telefoncoaching, dann noch mal das Buch in der Printversion, weiterhin gibt es dann noch einen ImmoCoach-Ordner, in dem man seine Unterlagen sortieren kann –  das gibt es dann für 399 Euro.

Werner Berghaus: Na gut, dann ist der Makler nicht mehr weit weg.

Hakan Citak: (nickt)

Werner Berghaus: So ist es gedacht! Und haben sie jemanden schon einmal durch die Online-Akademie geführt und dann auch zum Kunden gemacht?

Hakan Citak: Zum Kunden gemacht ja, wir haben schon Akademie-Schüler, die bereits sehr weit fortgeschritten sind. Unsere Erfahrung ist: Viele schauen sich das bis etwa zu einem Drittel an. Am Anfang viel mehr und dann lässt das Interesse denn nach. Sie haben zwar den Zugang, aber sie merken dann währenddessen: „was mich alles erwartet, ist ein bisschen mehr als ich mir vorgestellt hatte“.

Werner Berghaus: Aber die müssen sie ja dann persönlich kennengelernt haben, wenn alles gut läuft.

Hakan Citak: Also, so meinen sie das! Ja, das gab es auch schon. Ich hatte auch schon Gespräche zum Beispiel mit einer Dame aus Darmstadt, die im Prozess der Entscheidungsfindung war. Sie hatte die Immobilie geerbt und hängt sehr an dieser Familienimmobilie und war im Spagat zwischen „will ich sie vermieten, will ich sie verkaufen?“ Sie war dann in meiner Online-Akademie und wir hatten ein persönliches Gespräch, und ich habe ihr angeboten, egal ob sie dieses persönliche Coaching mit gebucht hat oder nicht, sofern sie die Entscheidung gefällt hat und  wirklich einen Makler braucht, der ihr beim Verkauf hilft, dann kenne ich in Darmstadt den entsprechenden kompetenten Makler, der ihr definitiv zur Seite steht.

Werner Berghaus: Da finden wir auch jemanden.

Hakan Citak: Da habe ich natürlich auch ein Netzwerk mit dem passenden Immobilienprofi und das ist unter anderem mein Ansinnen. Es kann gut in diese Richtung gehen, dass man ein deutschlandweites Netzwerk mit kompetenten Maklern aufbaut unter Zuhilfenahme von Immobilien-Profi.

Werner Berghaus: Das müssen wir gemeinsam überlegen. Ja, schöne Idee, schöne Umsetzung. Mal gucken, was draus wird.

Hakan Citak: Ich denke schon, denn es ist auch prädestiniert dafür eine Personenmarke zu schaffen bzw. eine gewisse Reputation. Ich scheue mich nicht, vor die Kamera zu treten, vor Publikum zu treten und mich dann immer wieder zu wiederholen, wie toll doch der Job des Maklers ist!

Werner Berghaus: Danke schön!

Der ImmoCoach im Interview mit IMMOBILIEN-PROFI

Abspann

Hakan Citak, auf seiner Terrasse: So, das Interview mit Werner Berghaus ist vorbei, das war ein sehr schönes Interview mit interessanten Fragen, das mir viel Spaß gemacht hat. Das Resultat wird man auf der Facebook-Seite und der Immobilen-Profi-Seite sehen, des Weiteren natürlich auf YouTube etc. Bei dem schönen Wetter habe ich gedacht, ich nutze die Gelegenheit und mache früher Feierabend und sitze jetzt auf meiner Terrasse. Wir sehen uns spätestens beim nächsten Interview-Video, wenn der ImmoCoach wieder on Tour ist. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Kanal auf YouTube abonnieren und meine Website www.der-immocoach.de besuchen würdet. Bis bald!

Back To Top

Wir verwenden Cookies, damit wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern können. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen