skip to Main Content
Menü
Kostenlose Beratung: 0221 - 669 59 384
Aktien Oder Immobilien: Welche Anlageform Gewinnt?

Aktien oder Immobilien: Welche Anlageform gewinnt?

In diesem ersten Teil meines zweiteiligen Blogbeitrags berichte ich über meine eigenen Erfahrungswerte bei Geldanlagemöglichkeiten wie Aktien im direkten Vergleich zu Immobilien.

Herzlich willkommen auf meiner Blogseite von Der ImmoCoach! 

Wenn Sie gerade dabei sind Ihr Geld anlegen zu wollen um somit Ihr Geld passiv wachsen zu sehen, allerdings noch nicht genau Wissen welche Anlageform die bessere Variante für Sie ist, dann sind Sie hier genau richtig. 

Ich möchte, dass Anleger bzw. Investoren ohne Geldverlust, schnell die Lösung für sich selbst finden und sich somit ein passives Vermögen aufbauen können. 

Wenn Sie Ihr eigener Investmentprofi werden möchten, dann folgen Sie mir hier auf diesem Blog, oder abonnieren jetzt kostenlos meinen YouTube Kanal „Der ImmoCoach“ und vergessen dabei nicht die Glocke zu aktivieren um somit up to date zu bleiben wenn es neue Beträge gibt. Folgen Sie meinen Investmenttipps um Fehler bei Ihrer Geldanlage zu vermeiden.

Aktien oder Immobilien: Was ist besser?

Oft herrscht die Meinung, dass man sein Geld entweder in Aktien oder in Immobilien investieren sollte. Hier bin ich der Meinung, dass sofern man weiß was man tut sich beides auch ergänzen kann. 

Wir sollten allerdings den Begriff der Aktie zuvor definieren, bevor wir weiter machen. Eine Aktie ist eine Unternehmensbeteiligung. Man erwirbt also einen Anteil an einem Unternehmen. Dabei ist es sehr wichtig zu wissen, was für eine Art von Unternehmen es ist. Ist es ein gutes Unternehmen welches unterbewertet ist oder womöglich ein schlechtes Unternehmen das überbewertet ist. 

Aktien schlechter als Immobilien? Welche Geldanlage bietet mehr?

Fakt ist, dass in Anbetracht der aktuellen Lage am Zinsmarkt es keinen Sinn macht sein Geld in Festgeld- oder Tagesgeldkonten anzulegen. Denn teilweise sind die Zinsen weit geringer als die Inflationsrate selbst, so dass sich das Sparen an sich als Geldanlageform gar nicht eignet, weil man hier aus der eigenen Tasche draufzahlt.

Wer sein Geld klug und gewinnbringend investieren möchte, sucht natürlicherweise nach Alternativen. Als beliebteste Varianten werden in diesem Zusammenhang Aktien und Sachwerte (Gold und Immobilien) immer gerne in Erwägung gezogen. 

Welche Anlageform nun die richtige für einen selbst ist, hängt von sehr vielen Faktoren wie auch den Zielen des Anlegers selbst ab. Neben der Abwägung der eigenen Möglichkeiten, des eigenen Know-how, der Höhe der Einlage, spielt auch die schnelle Liquidierung, also die kurz oder langsfristige Investmentstrategie eine entscheidende Rolle für diese Entscheidung. 

Schnelle und sehr hohe Gewinne bei Aktien möglich

Wer sein Geld in Aktien investieren möchte, der kann auch sehr schnell hohe Gewinne erwirtschaften, das ist schon möglich. Allerdings muss einem dabei auch klar sein, dass man hier was die Sicherheit angeht Abstriche machen muss. Zudem hat man selbst überhaupt keine Handlungsmöglichkeiten darüber wie sich der Markt weiter entwicklen wird. So weiß man nie genau ob sich das eigene Investment in Aktien rechnen wird, oder nicht. 

Um in Aktien zu investieren ist also ein gewisses Maß an Börsen- und Marktkenntnis notwendig. Jedoch selbst erfahrene Börsianer bzw. Broker haben sich bekanntlich auch schon des Öfteren verspekuliert. Den letzten großen Crash am Markt der zu der Weltwirtschaftskrise im Jahre 2008 geführt hatte ist vielen noch sehr gut im Gedächtnis geblieben. Zudem wird erwartet, dass im Jahre 2020 ein noch größerer Crash kommen könnte. Weil die Börsianer und Banken aus den Fehlern, die sie gemacht haben nichts gelernt haben und einfach da weitermachen, wo sie aufgehört haben. 

Daher ist es von äusserster Wichtigkeit für den Anleger, dass er sein Geld, welches er in Aktien investiert nicht wieder verliert sobald die Kurse eine Talsohle hinlegen. Wer in Aktien investiert muss also mit Know-how investieren und auch ausreichend Zeit haben. 

Mein Selbstversuch mit Aktien

Da ich gerne mein Geld für mich arbeiten lasse, investiere ich auch gerne. Allerdings vorrangig in Immobilien, meine eigenen Unternehmen und auch in meine Weiterbildung um meinen Verstand zu schärfen. Mit Aktien hatte ich bis dato eher wenig Berührungspunkte, aber ich wollte es Wissen und einen Selbstversuch starten.

Meine Erfahrungswerte mit Aktien habe ich in einem Video zusammengefasst. Hier können Sie sich das Video anschauen. 

Ich hatte ein wenig Geld (€ 20.000,00) übrig um damit im wahrsten Sinne des Wortes ein wenig spielen zu können. Bevor ich dieses Geld wieder in Immobilien oder weitere Weiterbildungsseminare investiere, dachte ich mir, ich versuche mal mein Glück mit Aktien. 

So habe ich mich dann in Google auf unzähligen Seiten reingelesen und habe versucht die ganzen Zusammenhänge des Aktienmarktes zu verstehen und habe dann ein Online Broker Konto bei der DKB eröffnet um dann Maklerfrei mit Aktien zu handeln. 

Meine Strategie war es, mich vornehmlich auf den deutschen Aktienmarkt zu konzentrieren und mehrere Aktien auf bekannte und große Unternehmen breit zu streuen um somit das Verlustrisiko minimal zu halten. International habe ich mir natürlich Apple, Amazon und Google (Alphabet) zugelegt. 

Ich habe soweit es ging versucht diese Unternehmen im Vorfeld, in einem Zeitraum von knapp 2 Monaten genauer zu analysieren. Ich hatte u.a. die Historie der letzen 17 Jahre des jeweiligen Unternehmens genauer unter die Lupe genommen und mir auch die aktuellen Kennzahlen angeschaut um abschätzen zu können, ob diese Unternehmen unterbewertet sind und weiteres Potenzial für die weitere Zukunft vorhanden ist. Ca. 35 Unternehmen hatte ich mir ausgeguckt und in 25 dieser habe ich, als ich dachte die Gelegenheit sei gut, auch investiert. 

Ich nahm mir vor 9 Monate nicht reinzuschauen

Dabei hatte ich mir fest vorgenommen, nach dem ich das Portfolio mit € 20.000,00 € innerhalb von 3 Monaten voll hatte, erst nach 9 Monaten wieder in meine App reinzuschauen wie denn meine Aktien stehen 😉 Allerdings habe ich ehrlich gesagt, fasst schon halbstündlich immer in diese verdammte App nachgeschaut. Leider hat mir hier die Disziplin gefehlt, es nicht zu tun, wie ich es urprünglich vorhatte. Das war dann der Anfang vom Stress den ich bei jedem Gedanken an meine Aktien verspürte. 

Wobei, nach dem ich mein Portfolio voll hatte, waren die ersten zwei Wochen auch wunderbar, denn laut der Aktienkurse waren aus meinen € 20.000,00 schon € 20.500,00 geworden und in der zweiten Woche schon € 21.000,00 und ich dachte: „Wow, Du hast es ja richtig drauf“! 

Dann kam nur noch das auf und ab ☺ nach 6 Monaten, war ich nur noch ein Stresswrack wegen jeder kleinen Aktienkurs-Bewegung. Es ging soweit, dass ich andauernd nur noch Online Nachrichten laß und in der Tagespresse alle erdenklichen Informationen zu diesen Unternehmen am recherchieren war. 

„In diesem Moment beschloss ich, dass Aktien für mich so in dieser Form nicht mehr in Frage kommen“. 

Hakan Citak

Ausser ich beschäftige mich weiter und tiefgründiger mit dieser Anlagemöglichkeit. So habe ich weiter recherchiert und habe mir Bücher bestellt und bin natürlich auf Namen wie Warren Buffet, Charlie Munger & Benjamin Graham gestoßen. Diese kauften und kaufen vornehmlich nur Unternehmensanteile von starken Unternehmen die unterbewertet sind. So werden im Prinzip für € 1,00 lediglich nur € 0,50 gezahlt und sehr langfristig geplant, so dass dieser Aktienbestand auch jeden Crash mit Leichtigkeit überlebt und weiteres Steigerungspotenzial für die Zukunft hat. Also lag ich mit meinem Gedankengang und meiner Strategie gar nicht mal so falsch.

Mittlerweile denke ich, dass nur genau diese Strategie dieser erfolgreichsten Investoren, vor allem mit Warren Buffet an der Spitze funktionieren kann. Bevor Sie also, so wie ich es am Anfang mit meinem Halbwissen getan habe, Ihr hart verdientes Geld anfangen fleißig in Aktien anzulegen, eignen Sie sich bitte tiefgründiges und erfolgserprobtes Wissen an. Denn schließlich geht es um Ihr Geld, was sich vermehren soll und nicht vernichtet. Dabei, sollte dies stressfrei ablaufen und die Aktienkurve sich stetig nach oben rechts bewegen. 

Meine Bücherliste – Meine Empfehlungen für Ihren Aktienerfolg

Damit Sie sich sorgfältig in diese am ehesten funktionierenden Methode des Aktienhandels einarbeiten, habe ich hier eine Bücherliste genau der Bücher die ich mir selbst gekauft habe erstellt.

Klicken Sie auf das jeweilige Bild um mehr zu sehen.

Aktienhandel, das richtige für Sie?

Ich muss ehrlich zu Ihnen sein, denn mittlerweile habe ich mein Aktiendepot komplett aufgelöst und lediglich nur € 500,00 Verlust hinnehmen müssen. Bin also aus diesem Selbstversuch mit einem kleinen blauen Auge noch sehr gut davon gekommen. Ich habe dieses Thema vorerst auf Eis gelegt, bis ich zu einem späteren Zeitpunkt einen zweiten Selbstversuch, auf Grundlage der Investment-Strategie von Warren Buffet, beginne. Ich lasse mir hierbei allerdings noch ein wenig Zeit, bis ich wirklich fit in dieser Materie und Strategie bin.

Lassen Sie sich aber bitte nicht von meinen eigenen Erfahrungen abschrecken, denn wenn Sie der Meinung sind, dass Aktien als Ergänzung für Ihr Vermögensaufbau sinnvoll sind, dann habe ich eine Bitte an Sie!

Bilden Sie sich in dieser Hinsicht weiter und verlassen sich bitte auch nicht auf irgendwelche selbsternannten Experten die Ihnen das blaue vom Himmel erzählen. Bilden Sie sich selbst weiter, damit Sie den Braten riechen, sobald Ihnen jemand einen Bären aufbinden will. 

Arbeiten Sie sich grundsolide in die Materie des Aktienhandels ein, damit sich Ihre Investments auch in Zukunft weiterhin rechnen. Zudem lassen Sie bitte das Daytraden, vor allem aber diese Spielereien mit diesen Software-Systemen komplett weg, denn das ist Stress pur für die Nerven und zudem sehr fraglich ob das die richtige erfolgversprechende Strategie ist.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihren Investments in Aktien, falls Sie in Betracht ziehen Ihr Geld in Aktien anlegen zu wollen. 

Wenn Sie sich allerdings als Anlageform mit Immobilien beschäftigen möchten, dann lesen Sie am besten den zweiten Teil dieses zweiteiligen Blogbeitrags. 

Klicken Sie am besten jetzt auf den folgenden Link: Immobilien oder Aktien und Sie gelangen zum zweiten Teil dieses Themas:

„Immobilien oder Aktien: Welche Geldanlageform gewinnt“?

Hier zeige ich Ihnen anhand eines exemplarischen Beispiels eines meiner eigenen Immobilien-Investments, wie ich mit dem Kauf dieser Immobilie einen Vermögenszuwachs von min. € 70.000,00 generiert habe. Und wenn alles gut geht, könnten sogar € 210.000,00 mit nur dieser einzigen Immobilie innerhalb von 10 Jahren möglich sein. Und das Steuerfrei! 

Es wird sich für Sie lohnen, versprochen – Ihr Hakan Citak – Der ImmoCoach